Patientenkolloquium 2019
Das Universitätsklinikum Bonn möchte Sie auch 2019 wieder für das Patientenkolloquium "Uni-Medizin für Sie: Mitten im Leben" herzlich einladen ... weiterlesen

Funktionsstörung

Unter Funktionsstörungen des Kauorgans sind typische pathophysiologische Erscheinungen des Kauorganes zusammengefasst. Darunter fallen im Bereich der Weichgewebe z.B. myogenen Ursprungs - Myalgien, Muskelverspannungen, Myositiden, Myogelosen, Hypo- und Hypertrophien aufgrund von Hypo- und Hyperfunktionen der Kaumuskulatur, Diskoordinationen der Muskeltätigkeit etc. sowie, im arthrogenen Bereich, Änderungen der Morphologie und Topographie der intraartikulären Weichgewebe (Verlagerungen des Diskus artikularis).
Als Alterationen der Hartsubstanzen sind Schäden im Bereich der Gelenkflächen des Kiefergelenkes und Formen der Osteoarthrose und Osteoarthritis primärer und sekundärer Natur beschrieben.

Zur Diagnostik derartiger funktioneller Störungen steht ein Expertenteam zur Entwicklung eines individuellen, patientenbezogenen Therapiekonzeptes zur Verfügung.

Dazu gehören sowohl klinische als auch instrumentelle funktionsanalytische Verfahren bis hin zur dreidimensional-elektronischen Erfassung der Unterkiefermotorik und der nicht – invasiven, bildgebenden Darstellung der Kiefergelenke.