Patientenkolloquium 2019
Das Universitätsklinikum Bonn möchte Sie auch 2019 wieder für das Patientenkolloquium "Uni-Medizin für Sie: Mitten im Leben" herzlich einladen ... weiterlesen

Fixierung von Präparaten

Exfoliativausstriche (Gynäkologische Abstrichpräparate), die nach Papanicolaou gefärbt werden: Alkoholisches Fixationsspray

Bürstenzytologie, Abklatsch- und Ausstrichzytologie: Lufttrocknen (HE,MGG) und/oder Alkohol-Fixativ (HE, Papanicolaou)

Ergussflüssigkeiten (Pleura-, Perikardflüssigkeit, Aszites) werden nativ im Probengefäss geschickt und erst im Labor weiterverarbeitet (Zytospin, Ausblockung, Ausstrichpräparate).
 

Weitere Fixative:

Delaunay's Fixativ
(vor allem für Papanicolaou-Färbung mit gegebenenfalls nachfolgender Immunzytochemie): 500 ml Aceton, 500 ml Äthanol, 10 Tropfen 1 Molare Trichloressigsäure.
Saccomanno's Fixativ (vor allem für Papanicolaou- und HE-Färbung): 50 % Äthanol, 2 % Carbowax 1540 und 0,006 % Rifampicin.
Alkohol-Fixativ (vor allem für Papanicolaou- und HE-Färbung): 96%iger Äthylalkohol oder 99%iger Isopropylalkohol. Bronchoskopie: EBUS Gefäss.
Alkoholisches Fixationsspray (vor allem für Papanicolaou- und HE-Färbung): z. B. Merckofix®; enthält Propylalkohol und Polyäthylenglykol.
Lufttrocknung bei Raumtemperatur aller Ausstriche, die nach MGG (= Pappenheim) gefärbt werden sollen.


 

luftgetrockneter Ausstrich, peripheres Blut: atypischer Lymphozyt bei Prolymphozytenleukämie (MGG, 50x Öl)

 

Links:

http://www.pathologie.net/Spezialdisziplin-Zyto-Pathologie/

http://www.zytologie.org/links/