Patientenkolloquium 2019
Das Universitätsklinikum Bonn möchte Sie auch 2019 wieder für das Patientenkolloquium "Uni-Medizin für Sie: Mitten im Leben" herzlich einladen ... weiterlesen

Sektion für Experimentelle Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde

Kommissarische Leitung

Marjan Nokhbehsaim

PD Dr. rer. nat. Marjan Nokhbehsaim

Dipl.-Biologin

m.saim(at)uni-bonn.de
Tel.: +49.(0).228 - 287 22398/ 22138
Fax: +49.(0). 228 - 287 22081

Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde
Universitätsklinikum Bonn (AöR)
Welschnonnenstraße 17

53111 Bonn

Arbeitsgebiete

  • Einfluss von kaltem Atmosphärenplasma (CAP) auf die parodontale Heilung in vitro
  • Regulatorische Effekte und Synthese von Adipokinen in parodontalen Zellen, d.h. parodontalen Ligament (PDL)-Zellen, Fibroblasten, Osteo- und Zementoblasten, in vitro
  • Interaktionen von Schmelzmatrixproteinen mit Adipokinen in parodontalen Zellen in vitro
  • Einfluss von Adipositas auf die parodontale Destruktion und regenerative parodontale Heilung in vivo
  • Regulatorische Effekte von Schmelzmatrixproteinen sowie Wachstums- und Differenzierungsfaktoren auf parodontale Zellen in vitro
  • Regulatorische Effekte von dynamischen und statischen biomechanischen Kräften auf parodontale Zellen in vitro
  • Einfluss von biomechanischer Belastung und Entzündung auf die regenerative parodontale Heilung in vitro und in vivo

Lehrgebiet

Experimentelle Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde

Lehrveranstaltungen

hier klickenzu den Lehrveranstaltungen
 

Publikationsliste

hier klickenzu den Publikationen
 

Preise

2011 mit 5.000 Euro dotierter, vom Department für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde der Universität Witten/Herdecke NRW-weit ausgeschriebener und von Heraeus Dental gestifteter Wissenschaftspreis der Universität Witten/Herdecke; verliehen für die Forschungsarbeiten im Teilprojekt 4 (Betreuer: Univ.-Prof. J. Deschner) der DFG-geförderten Klinischen Forschergruppe 208 „Ursachen und Folgen von Parodontopathien - genetische, zellbiologische und biomechanische Aspekte“ an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn